Albert-Einstein-Oberschule

sind die Projekte der 9a nicht. Zur Zeit kann eine kleine (bescheidene) Ausstellung (self-made) über den 1 WK besucht und Führungen gebucht werden. "Du treulose Tomate" oder aber "08/15", was das mit dem Krieg zu tun hat, kann man in der Ausstellung erfahren, auch welche Länder es in Europa erst seit dem 1. WK gibt. "Zeitzeugen" kommen u.a. zu Wort (in Briefform)", nach dem Motto: Mein (Ur-/ Ur- ) Opa und der 1. WK und wir. 

Im April (kein Scherz) stellten Vertreter der Klasse wieder die Projekte, die bei Demokratisch Handeln für 2018 eingereicht worden waren, (Gedichtband, Radiosendung zum Thema Flucht, Austellungsbegleitung "Demokratie wagen") in der unteren Rathaushalle erfolgreich vor.

Balach, Nicola und Giulia waren eingeladen, ein Projekt der 9a Herrn Steinmeier vorzustellen. Seine Gattin und er hörten den Ausführungen der Schüler interessiert zu.

Es war eine spannende Begegnung, die von den Schülern brillant gemeistert wurde.

 

Die Klasse 9a war am 8. 12. 17 zur Auftaktveranstaltung " OPENION – Bildung für eine starke Demokratie" ins KWADRAT (Wilhelm – Kaisen – Brücke 4) eingeladen. Ihr von Demokratisch Handeln ausgezeichnetes Projekt (siehe Website) sollte hier als best practice vorgestellt werden.

Die Schüler nahmen die Einladung gerne an, wurden von Andree Pfitzner zu ihren Projekten interviewt und konnten zudem den Tag an einer Inspirationswerkstatt teilnehmen:

wie entwerfe ich eine Projektidee, wie einen Rap, wie mache ich einen Film, wie kann ich mich demokratisch einbringen.... waren u.a. Themen der angebotenen Workshops rund um "Demokratie – und Medienbildung".

Ein gelungenes Event.

22. 2. 18 / AEO / Jahrgang 9 war dabei.

Das Finale war stark.

Option A: auch ohne die Debattanten der AEO

Option B: wegen der Debattanten der AEO

Beides trifft zu. Von den Top Ten belegte der Jahrgang 9 eher das letzte Drittel, aber AEO war dabei, hatte auf eine bessere Plazierung gehofft, so mancher Debattant vom Treppchen geträumt.... alles bevor die anderen kamen, gleich war klar: die sind besser.

Auf Augenhöhe mit einem Auszubildenden KFZ-Mechatroniker und Maler-Azubine Doreen

So ging es Schülerinnen und Schülern des 9.Jahrgangs während des Rotary-Workshops "Vertiefte Berufsorientierung" vom 6. – 7.März 2017. Uday, ein Azubi vom Autohaus Kossmann in der St.Jürgen-Straße, berichtete über seine guten Erfahrungen in der Kraftfahrzeug-Werkstatt und in der Berufsschule.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok