Albert-Einstein-Oberschule

Sommerferien

16.07.2020 - 26.08.2020

Herr Schlüter zögert nicht und findet unser Ansinnen gut. Inzwischen lassen wir zwei von uns zu Wort kommen, zwei die hierher geflohen sind. Sie reden in ihrer Muttersprache, um uns klar zu machen, wie wichtig Sprache ist und wie schwierig es ist zu verstehen.

Einer erzählt auch von dem Haus in dem sein Vater zu Anfang gewohnt hat, so wissen wir aus erster Quelle, was wichtig ist, um sich wohlfühlen zu können.

Ein anderer, dessen Vater vor vielen Jahren hierherkam, weiß, wie wichtig auch Bildung ist, denn sein Vater hat damals sehr bedauert, dass er nicht gleich zur Schule gehen konnte und sich monatelang langweilen musste.

Eine andere von uns spielt in einem Theaterstück zum Thema Flucht mit (Theater 11: Du bist einzigartig) und berichtet von dem Stück, die Lehrerin erzählt zudem von dem Theaterstück "act of arriving".

Wir packen symbolisch einen Koffer mit unserer "rosaroten Brille" (hier grün). Für uns ist das der Einstieg ins Thema Flucht. Am 17.3. kommen Teamer des Lidice Hauses zu uns und arbeiten einen Tag lang zu diesem Thema mit dem gesamten Jahrgang.

Nach Ostern werden wir uns noch weiter mit Bildung und Flucht, auseinandersetzen und versuchen, einige unserer Ideen zu verwirklichen. Ideen, die wir haben, um unsere neuen Nachbarn Willkommen zu heißen.

Herrn Schlüter schlagen wir vor, dass wir eine Art andere Bürgerversammlung an unserer Schule machen und das Theater 11 zu uns einladen und die Nachbarn zu dieser Veranstaltung. Er findet die Idee gut. Er versichert uns auch, dass er sich persönlich darum kümmert, dass Flüchtlingskinder die Möglichkeit bekommen, schnell zur Schule gehen zu können. Er hat zudem den Vorschlag, dass wir uns überlegen sollten, für das neue Heim am Hallacker eine Art Patenschaft zu übernehmen.

Und genau das, werden wir uns überlegen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.