Albert-Einstein-Oberschule

Sommerferien

16.07.2020 - 26.08.2020

Die Klasse informiert sich, diskutiert, erkundet, besucht, versucht, bucht., initiert.....

Zu Beginn des Schuljahres empfing der Ortsbürgermeister, Herrn Schlüter, die 5a und auch andere 5te Klassen im Ortsamt. Die 5a wollte sich darüber informieren, welche Aufgaben in solch einem Amt erledigt werden. Die Schüler konnten auf den "Rängen" der Abgeordneten im Sitzungssaal nachempfinden, wie Demokratie gelebt wird.

Die Auseinandersetzung mit "Friday for Future", schloss sich an, Demokratie bedeutet auch, dass man sich positioniert.

Die 5a waren auf der Freitagsdemonstration im September die Kleinsten und Lautesten der AEO mit ihren bunten Plakaten, eine Weltkugel wurde durch die Luft geworfen, als Sinnsbild für unsere Welt, die oft als Spielball benutzt wird.

Zuvor wurde dieser Tag genutzt, um selbstorganisiert durch Stadtführer der 5a Bremens "gute Stube" zu besuchen und Wissenswertes über Bremer Geschichte auszutauschen.

Dann gab es nach der Demo noch den Besuch beim Q-Mobil auf der Hansa Messe: melken, buttern, alles Käse? Nein.

Im November am Volkstrauertag, haben 4 Schüler der Klasse mit Schülern der 7a den Volksbund bei den Gedenkfeiern am Osterholzer Friedhof unterstützt, als Mahnmal, dass Krieg um jeden Preis verhindert wird und sich stark gemacht wird für den Frieden. Lieder und Gedichte wurden selbstbewußt in die Welt getragen.

Später, im Dezember, setzten sich die 5ten Klassen mit den Weltreligionen auseinander und waren Gast in verschiedenen Gotteshäusern der Stadt, im Norden, Osten und in der Stadtmitte. Das waren wichtige Begegnungen und Auseinandersetzungen mit dem Anderssein der Menschen und dem friedlichen Miteinander.

Steinzeit erfahren, Speere bauen, sich auch auf den Finger hauen, dennoch macht es Spaß, das Schnitzen,nicht nur sitzen, sich bewegen, Eine Steinzeitwerkstatt in der Klasse war der Auftakt zu dem Thema im Januar, und schloss im März mit dem wunderbaren Besuch des Fockemuseums zu diesem Thema.

Im Klassenrat gilt es, soziale Kompetenz zu erweitern, Erfahrungen zu sammeln, sich auszutauschen, Konflikte zulösen.....alles wunderbar begleitet durch Frau Eikhoff.

Karneval im Jahrgang feiern, in Rollen schlüpfen, durch die Sporthalle "hüpfen", alles wurde durch die 5a initiert, und im Jahrgang mitgetragen.

Weiter geht es mit dem Einsatz für den Frieden durch die Teilnahme am diesjährigen Wettbewerbes dem "Hass keine Chance" des Landesverbandes für Politische Bildung. Der 5te Jahrgang schaut sich den Film "als Hitler...)am Antirassismus Tag an und bereitet diesen Besuch durch die Beschäftigung mit Anne Farnks Tagebuch vor, Herr Steinweg übt in Musik schon fleißig Friedenslieder "We shall live in peace" .

Daran muss gearbeitet werden, auch wenn es im Kleinen, in der Klasse schon öfter "kracht".*

Und Frau Südkamp und Frau Brand sind bei allem immer dabei, (nicht bei*)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.